Dakota Upgrade: Weitere Dezentralisierung von DeFiChain

Dakota Upgrade: Weitere Dezentralisierung von DeFiChain

In diesem vierminütigen Artikel erfährst du mehr über:

  • Das bevorstehende 'Dakota-Upgrade' (hard fork) am 1. März 2021
  • Verschiedene andere Leistungsverbesserungen und Fehlerbehebungen

DeFiChain wird demnächst ein obligatorisches Update durchführen, indem eine ‘hard fork’ implementiert wird. Dieses Upgrade trägt den Namen "Dakota-Upgrade" und wird mit Block 678.000 am 1. März 2021 implementiert werden. Bitte denkt daran, dass dieses Upgrade verpflichtend ist und ihr eure App bis dahin auf die neueste Version aktualisieren müsst.

Das Dakota-Upgrade enthält die folgenden Konsens- sowie Leistungsverbesserungen:

  • Reduzierung der Masternode-Besicherung von derzeit 1 Mio. DFI auf 20.000 DFI
  • Refactoring des Ankersystems
  • Allfällige Fehlerbehebungen, insbesondere jene im Zusammenhang mit dem “Slippage-Schutz”
  • Leistungsverbesserung beim Staken

Reduktion der Masternode-Besicherung

Die Reduzierung der Masternode-Besicherung ist die von unseren Usern am innigsten erwartete Verbesserung seit der letzten ‘hard fork’ Ende Januar. Die Grundlage dafür wurde durch den DFIP #4-Vorschlag und dessen erfolgreicher Genehmigung durch die Governance am 11. Januar 2021 gelegt (weiterführende Informationen findest du unter: https://github.com/DeFiCh/dfips/issues/6).

Infolgedessen wird die Masternode-Besicherung von derzeit 1 Mio. DFI auf nur 20.000 DFI reduziert, um somit das Netzwerk weiter abzusichern und zu dezentralisieren. Gleichzeitig wird auch die Masternode-Erstellungsgebühr auf nur noch 10 DFI reduziert werden.

Beide Reduzierungen erfolgen nicht nur aufgrund des enormen Preisanstiegs der DFI Coin, sondern auch einfach aufgrund des Bestrebens von DeFiChain, das Netzwerk weiter zu dezentralisieren und zu stabilisieren, indem mehr Nutzern die Möglichkeit offeriert werden soll, einen Masternode zu betreiben.

Refactoring des Ankersystems

Einige von euch sind vielleicht nicht mit dem Prozess des Refactorings vertraut, respektive können mit dem Begriff des Ankersystems wenig bis kaum etwas anfangen. Daher möchten wir ein wenig Licht auf die Geschehnisse hinter den technischen Kulissen bei DeFiChain werfen und diese folglich etwas genauer betrachten.

DeFiChain verbessert seine Immutability, oder Unveränderbarkeit der Blockchain, durch Blockverankerung der DeFiChain auf der widerstandsfähigsten Blockchain der Welt, nämlich der Bitcoin Blockchain. Der Grad der Immutability der DeFiChain-Blockchain hängt unmittelbar von den Kosten eines Rollbacks oder "fork outs" von geminten Blöcken ab. Es würde somit einige Zeit brauchen, um eine kritische Masse an Minern sowie eine enorme Menge an Geld und Strom anzuhäufen, um einen solchen Angriff durchzuführen, sodass er allgemein als ‘immutable’ angesehen werden kann.

DeFiChain zielt nun darauf ab, sowohl die Qualität der Dezentralisierung als auch jene der Immutability zu bewahren. Um dies zu erreichen, verankert DeFiChain seinen Block alle paar Blöcke auf der Bitcoin-Blockchain. Dadurch wird die Widerstandsfähigkeit der DeFiChain weiter verbessert, ohne die dezentrale Natur der Blockchain zu beeinträchtigen.

Ein Herausstellungsmerkmal der Verankerung auf der DeFiChain ist, dass jeder Teilnehmer in der Lage ist, DeFiChain dabei zu unterstützen, den Anker auf der Bitcoin-Blockchain abzulegen. Jeder User, der dies erfolgreich tut, verdient die gesamte Ankerbelohnung, die mit einer Rate von 0,1 DFI pro Block wächst. Dies stellt sicher, dass die verankernde Partei in der Lage ist, die Transaktionskosten auf der Bitcoin-Blockchain auch wieder hereinzuholen, was es zu einer wirtschaftlich sinnvollen Aktion macht. Ferner kann dies von jedem durchgeführt werden, nicht nur von den Masternodes selbst.

Fehlerbehebungen

Das Dakota-Update enthält auch zwei Fehlerbehebungen. Während die erste sich mit einem Problem befasst, bei dem der “Slippage-Schutz” in Zeiten niedriger Pool-Liquidität nicht korrekt aktiviert wurde, behebt die zweite ein Problem, bei dem bestimmte Transaktionen gelegentlich die Blockchain zum Stillstand bringen konnten. Wenn du mehr über die technische Seite dieser Fehlerbehebungen wissen möchtest, dann gehe doch bitte auf: https://github.com/DeFiCh/ain/releases/tag/v1.5.0

Performance-Upgrades

Um für eine größere Verbreitung des Stakings zu sorgen — vor allem auf Desktop-Computern — ist eine Verbesserung der Balance zwischen Mining-Operationen enthalten. Dies stellt sicher, dass keine potenziellen Belohnungen beim Staking verpasst werden und ferner wird dadurch ein reibungsloser Betrieb von anderen Blockchain-Funktionalitäten wie Wallets, DEX usw. gewährleistet.

Weiterführende Informationen

Wenn du immer auf dem neuesten Stand bleiben möchtest, dann folge uns auf Medium oder auf Twitter https://twitter.com/defichain.

Wenn du ferner nun Interesse an der Betreibung eines eigenen Masternodes hast, dann haben wir bereits eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich vorbereitet: https://defichain.com/learn/run-a-masternode/  

Solltest du Hilfe beim Einrichten deines Masternodes benötigen, dann kannst du uns gerne auf unserem Telegram-Kanal oder auf Reddit kontaktieren:

Telegram: https://t.me/DeFiMasternodes

Reddit: https://www.reddit.com/r/defiblockchain/comments/lq28mv/recommended_masternode_setup/  

Dein DeFiChain Team